Segelrevier

Entlang der Lippe zogen die Römer von Westen her immer tiefer ins westfälische Hinterland vor und legten Militärlager in Holsterhausen, Haltern, Oberaden, Beckinghausen und Anreppen an. Das Vorhaben, Germanien zu einer römischen Provinz zu machen, scheiterte im Jahr 9 n. Chr. mit der Varusschlacht. Auf dem heutigen Stadtgebiet Halterns gab es mehrere teils befestigte Lager und Kastelle sowie einen Hafen an der Lippe. Viele Funde aus dieser Zeit sind im überregional bedeutsamen Westfälischen Römermuseum in Haltern am See ausgestellt.

Haltern_am_See,_Stausee_--_2014_--_8942

Der Halterner Stausee (offiziell: Stevertalsperre Haltern oder Talsperre Haltern) wurde 1930 erbaut, fasst 20,5 Millionen Kubikmeter Wasser, und gehört der Gelsenwasser AG. Gestaut werden die Stever und der Halterner Mühlenbach.

Foto: © Dietmar Rabich, rabich.de, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33757545 (Stausee)

Die Länge des Staudamms beträgt 1300 Meter, die Höhe 8,9 Meter. Das Überlaufbauwerk ist ein 130 Meter langes Wehr. Ursprünglich war der Stausee mit vier Millionen Kubikmeter Inhalt viel kleiner; er wurde bis 1972 auf 20,5 Millionen Kubikmeter erweitert. Der Stausee besteht aus zwei Teilbecken, dem Nord- und dem Südbecken. Im Nordbecken gibt es eine Insel mit einer Größe von ca. 30 Hektar.

800px-Haltern_BrückeWehrSteverablaufStausee03  

Quelle: © NatiSythen – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5639054 (Wehr)

Die Talsperre ist eine Trinkwassertalsperre. Das Wasser wird aber nicht direkt, sondern als versickertes und gefiltertes Grundwasser entnommen. Deshalb sind Freizeitaktivitäten auf dem Nordbecken des Stausees erlaubt.

Haltern_am_See,_Strandbad_am_Stausee_--_2014_--_8935_--_Ausschnitt Neben dem Seebad Haltern mit einem 800 Meter langen Sandstrand für Badegäste finden stündlich Ausflugsfahrten über den See mit dem Ausflugsschiff,namens Möwe, statt. 

Ferner existiert ein Bootsverleih für Tret- und Ruderboote.

Foto: © Dietmar Rabich, rabich.de, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38267544 (Strandbad)

Motorbetriebene Boote dürfen auf dem Halterner Stausee nicht gefahren werden. Ausnahmen sind das erwähnte Fahrgastschiff Möwe, Boote des Betreibers Gelsenwasser AG sowie die Motorboote der DLRG.

Haltern_am_See,_Stausee_--_2014_--_9106

Am Nordufer des Stausees sind einerseits die sechs Segelvereine und auch die Paddler und Kanuten angesiedelt.

Das ehemalige Hotel Stadtmühle, noch vor 1960 erbaut, gab der Hafenbucht seinen Namen: die Stadtmühlenbucht. Heute ist die Stadtmühle ein attraktives Café und Tanzlokal.

Foto: © Dietmar Rabich, rabich.de, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37176337 (Hafen)

800px-Haltern_Halterner_See

Quelle: © CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=86963 (großer See)